Fast wäre die Sensation perfekt gewesen, Malsch 1 : 2 Ubstadt-Weiher !!!

Die rund 200 Zuschauer auf der Malscher Sportanlage rieben sich die Augen. Das Tabellenschlusslicht MSC Malsch schrammte am Samstagnachmittag nur knapp an der Sensation vorbei. Die Spargelstädter hatten mit Gegner und den Platzverhältnissen große Probleme und siegten nur 2:1, obwohl die Hausherren ab Mitte des zweiten Viertels nur noch mit drei Akteuren spielen konnten. Thorben Fuchs sah nämlich nach einer Tätlichkeit die Rote Karte. Trotzdem kämpften die Malscher aufopferungsvoll und vergaben sogar noch einen Elfmeter und damit ein mögliches Remis. Luca Böser brachte den deutschen Meister im ersten Viertel in Führung. Wer nun dachte, dass das Spiel den erwarteten Gang nahm sah sich getäuscht. Fuchs glich umgehend für den MSC Malsch aus. Im zweiten Viertel erzielte Dominik Hassis den Siegtreffer für den MSC Ubstadt-Weiher.

(entnommen aus: http://motoball-bundesliga.de/spielberichte/)