Hinrunde ohne Erfolg
Nach den vergangenen Niederlagen in den Meisterschaftsspielen sollte zum Ende der Hinrunde endlich ein Sieg her. Leider musste man sich am vergangenen Sonntag nach 80 Min. mit einem klaren 13:1 gegen den MSC Comet Durmersheim geschlagen geben.

Hebeler, Theuermann und Zoll standen als Leistungsträger der Mannschaft leider nicht zur Verfügung. Daher sollte es schwer werden, gegen die starken Durmersheimer zu punkten. Nichts desto trotz stellte sich die Mannschaft auf die bevorstehende Partie ein, um den Favoriten in die Knie zu zwingen.

Unsere Mannschaft hatte Anstoß und kam gut in das Spiel. Kurz nach Beginn konnte sich unser Kapitän Fuchs mit einem Solo durchtanken und brachte unsere Farben mit 0:1 in Führung. Der MSC Comet blieb unbeeindruckt und glich kurze Zeit später aus. Im Laufe des Spiels schlichen sich immer mehr Fehler ein. Der Gegner nutzte diese eiskalt aus und ging nach dem ersten Viertel mit 3:1 in Führung.

Im zweiten Viertel gaben ausschließlich die Hausherren den Ton an und unsere Mannschaft musste immer mehr kämpfen. Durmersheim kombinierte gut und erarbeitete sich viele Torchancen, die sie erfolgreich zur 7:1 Halbzeitführung ausnutzen konnten.

Im dritten und vierten Abschnitt verlor der MSC Malsch komplett den roten Faden und ließ dem Gegner sämtliche Möglichkeiten, sein Offensivspiel in vollen Zügen durchzuführen. Der Gegner war im Torrausch und unsere Jungs mussten ein Tor nach dem anderen einstecken.

Nahezu erlösend beendeten die gut leitenden Unparteiischen Schmitt und Dalmasso die Partie und der MSC Comet Durmersheim gewann mit 13:1.

Fazit:
Die Hinrunde geht nur mit einem Punkt zu Ende. Für die Rückrunde heißt es: Hartes Training und Schadensbegrenzung, um dem letzten Tabellenplatz zu entkommen.

Es spielten: D. Koch (TW), M. Kühn (TW), N. König, F. Göder, M. Giese, J. Knoch, T. Fuchs, A. Merz

Mit sportlichen Grüßen